+
Diese Cupcakes sind eine tolle Mischung für die Jahreszeit.

Backtipp der Nordhessin

Diese Cupcakes sind eine himmlische Kombination aus Orange und Schokolade

Vor einigen Jahren hackte der britische Geheimdienst eine Al-Qaida-Website und ersetzte die Anleitungen zum Bombenbau durch Rezepte für Cupcakes. Geschmacklos? Unser Rezept der Nordhessin ist jedenfalls bombenlecker.

Liebe HNA-Sieben-Leser, wir hatten schon ziemlich lange keine Cupcakes mehr, findet ihr nicht? Dabei sind die so einfach und so lecker und kommen in unendlich vielen Variationen daher.

Für meinen heutigen Backtipp habe ich mich für die Kombination Orange und Schokolade entschieden. Sehr lecker und für die aktuelle Jahreszeit eine tolle Mischung.

Ihr braucht:

  • ein Muffinbackblech
  • Muffin-Papierförmchen
  • ein Handrührgerät zum Aufschlagen der Ganache
  • Spritzbeutel und Spritztülle

Für den Teig:

  • 280 g Mehl
  • 2 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 1 Ei
  • 100 g Zucker
  • 80 ml Ahornsirup
  • 200 ml Buttermilch
  • die Schale von einer Orange oder Orangenschale von Dr. Oetker

Für die Ganache:

  • 400 g Vollmilch-Schokolade
  • 1 Becher Sahne

Dekoration:

Nach Wahl, bei mir war es Zuckerdeko. Achtung: Die Ganache macht ihr am Besten schon am Abend vorher, da diese gut abkühlen muss. Wenn ihr sie am gleichen Tag wie die Muffins machen möchtet, plant auf jeden Fall drei bis vier Stunden Wartezeit ein.

Schritt 1:

Die Ganache. Zerhackt die Schokolade und erwärmt danach die Sahne in einem Topf. Bringt die Sahne unter ständigem Rühren kurz zum Kochen und schüttet die heiße Sahne nun über eure Schokolade. Wartet nun 1-2 Minuten und fangt dann an die Ganache zu rühren. Macht das solange, bis ihr eine schöne glatte Schokoladen-Masse habt. Stellt die Ganache jetzt zur Seite und lasst sie mindestens 3-4 Stunden (oder gleich über Nacht) kalt werden. Ihr braucht sie nicht in den Kühlschrank stellen.

Schritt 2:

Stellt euren Ofen auf 180 Grad und lasst ihn vorheizen. Ihr könnt jetzt auch schon mal die Papierförmchen in euer Muffin-Backblech stellen.

Schritt 3:

Gebt das Ei zusammen mit dem Zucker in eure Küchenmaschine und lasst es aufschlagen. In der Zwischenzeit könnt ihr das Mehl mit dem Backpulver und Natron mischen. Ahornsirup und Buttermilch könnt ihr gerne auch in einem Becher mischen.

Schritt 4:

Wenn das Ei schön aufgeschlagen ist, gebt jetzt die Orangenschale mit hinzu. Anschließend gebt ihr nun abwechselnd die Mehlmischung und die Buttermilchmischung zum Teig hinzu.

Schritt 5:

Nun füllt ihr den Teig in eure Papierförmchen und backt die Muffins für ca. 20 Minuten. Lasst sie anschließend komplett auskühlen.

Schritt 7:

Nehmt euch jetzt die kalte Ganache und ein Handrührgerät und schlagt die Ganache jetzt kurz auf. Ihr seht jetzt, dass die Masse heller und standfester wird. Die Ganache ist nun bereit und kann in einen Spritzbeutel gefüllt werden. Habt ihr keinen, schneidet einfach die Ecke von einem Gefrierbeutel ab.

Schritt 8:

Spritzt die Ganache nun auf alle Muffins. Ihr könnt die Cupcakes jetzt gern noch etwas dekorieren. Danach stellt sie nochmal kalt, damit die Ganache wieder fest werden kann. Lasst es euch schmecken.

Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren Täglich gibt es auf Sieben besondere Geschichten aus der Region und der Welt: Exklusive Porträts, Interviews, Texte, Bilder und Videos, aber auch Gastbeiträge angesagter Blogger und Kolumnen unserer Redakteure.

Sieben ist mehr für dich. Verpasse deshalb kein Thema mehr und abonniere den Sieben-Newsletter. Hier abonnieren: HNA Sieben per Mail, zweimal pro Monat.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.