+
Mit der Kinderpunsch-Torte kann man es Silvester knallen lassen.

Die Alternative zur Sekttorte

Backtipp der Nordhessin: Kinderpunsch-Torte zu Silvester

Das ganze Jahr über hat Foodbloggerin Ivonne Rode alias Nordhessin für unsere Leser gebacken. Zu Silvester empfiehlt sie etwas ganz Besonderes: eine Torte, die Kindern und Erwachsenen schmeckt.

Liebe Sieben-Leser, und schwupp, ist Weihnachten auch schon wieder vorbei. Ich hoffe, ihr hattet alle ein paar schöne Feiertage und konntet viel Zeit mit euren Lieben verbringen.

Zum Jahresabschluss hatte ich vor zwölf Monaten eine Sekttorte für euch. Zu Silvester wäre etwas mit Sekt natürlich wieder super. Ich dachte mir aber, ich zeige euch heute mal eine Torte, mit der ihr noch ein anderes typisches Weihnachtsgetränk verwenden könnt: Glühwein, oder in meinem Fall Kinderpunsch. Welches von beiden Getränken ihr nehmt, ist ganz euch überlassen und hängt natürlich auch davon ab, ob Kinder mitessen.

Ihr braucht:

  • Eine Springform (26 cm Durchmesser)
  • Einen Tortenring (ihr könnt auch den Rahmen der Springform nehmen zur Not)
  • Spritzbeutel/Spritztülle

Für den Teig:

  • 150 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zimt
  • 4 Eier (Größe M)
  • 130 g Weizenmehl
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 50 g Mohn

Für die Füllung:

  • 1 Glas Kirschen (ca. 340 g)
  • den Saft der Kirschen aus dem Glas 250 ml
  • 20 g Zucker
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss

Für die Creme:

  • 6 Blatt Gelatine
  • 250 ml Kinderpunsch (oder Glühwein) lauwarm
  • 400 g Schlagsahne
  • 50 g Zucker
  • etwas Zimt

Zum Dekorieren:

  • einen Becher Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Streusel/Schokoladendeko nach Wahl

Schritt 1:

Stellt den Ofen auf 180 Grad und lasst ihn vorheizen. Die Kirschen könnt ihr jetzt schon mal in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Fangt den Kirschsaft dabei auf.

Schlagt jetzt die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker cremig auf. Gebt danach die Eier einzeln hinzu, sowie den Zimt. Lasst alles zu einer schönen gleichmäßigen Masse vermischen.

Schritt 2:

Mischt in der Zwischenzeit Mehl, Backpulver und Mohn und fettet Springform gut ein.

Gebt anschließend die Mehlmischung löffelweise zur Buttermasse. Den fertigen Teig streicht ihr nun gleichmäßig in die Springform und lasst den Boden für ca. 30 Minuten backen. Nach dem Backen, lasst ihr den Kuchen komplett auskühlen.

Schritt 3:

Den kalten Tortenboden schneidet ihr nun einmal durch und legt ihn auf eine Tortenplatte und legt um die untere Hälfte einen Tortenring.

Belegt den Boden jetzt mit den Kirschen. Lasst dabei etwas Abstand zum Rand. Anschließend kocht ihr zusammen mit dem Kirschsaft, Zucker und Tortenguss einen Guss, den ihr nun über den Kirschen (bis zum Rand) verteilt. 

Schritt 4:

Für die Creme weicht ihr nun die Gelatine in kaltem Wasser ein. Drückt die Flüssigkeit danach gut aus und erwärmt die Gelatine dann auf niedriger Temperatur in einem Topf auf dem Herd. Ist die Gelatine vollständig aufgelöst gebt ihr unter ständigem rühren den Kinderpunsch hinzu. Ist das passiert, stellt das Ganze kalt.

Schritt 5:

Schlagt jetzt schon mal die Sahne mit dem Zucker und Zimt steif und stellt diese dann kurz beiseite. Die Kinderpunsch-Gelatine-Mischung zieht nach einiger Zeit (ca. 30 bis 45 Minuten) langsam an, das ist dann der Zeitpunkt wo ihr die Zimtsahne vorsichtige untergeben könnt.

Schritt 6:

Nehmt euch nun den Tortenboden und verteilt die Hälfte der Creme auf den Kirschen. Legt anschließen die zweite Bodenhälfte darauf und drückt sie etwas an. Die restliche Creme gebt ihr nun direkt auf die Torte und verteilt sie gleichmäßig. Stellt die Torte nun für mindestens zwei bis drei Stunden kalt.

Schritt 7:

Ist die Kinderpunsch-Torte komplett festgeworden, könnt ihr sie noch mit geschlagener Sahne (mit einem Päckchen Vanillezucker) nach Geschmack verzieren und mit Zuckerdekoration belegen. Lasst es euch schmecken.

Ein Porträt der Nordhessin lest ihr hier.

Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren Täglich gibt es auf Sieben besondere Geschichten aus der Region und der Welt: Exklusive Porträts, Interviews, Texte, Bilder und Videos, aber auch Gastbeiträge angesagter Blogger und Kolumnen unserer Redakteure.

Sieben ist mehr für dich. Verpasse deshalb kein Thema mehr und abonniere den Sieben-Newsletter. Hier abonnieren: HNA Sieben per Mail, zweimal pro Monat.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.