+
Mit Bier kann man auf Festivals lustige Sachen machen.

Glosse

Das stinkt bis zum Himmel: Festival-Bier aus Urin

In Dänemark gibt es diesen Sommer Festival-Bier aus Urin. Warum sind eigentlich die heimischen Festivals nicht auf die Idee gekommen, Pisner statt Pilsner auszuschenken?

Bei den Dänen läuft es. Unsere Nachbarn im Norden gelten immer noch als eines der glücklichsten Länder der Erde, und nun sorgen sie auch noch mit einer revolutionären Recycling-Idee für Aufsehen. Beim legendären Musikfestival in Roskilde gibt es diesen Sommer ein Festival-Bier aus - Achtung - Pisse. Eine Brauerei hat dafür 50.000 Liter Festival-Urin der Besucher verwendet. Statt Pilsner wird dieses Jahr also Pisner ausgeschenkt.

Letztlich ist das Beercycling gar nicht so ungewöhnlich, denn der Urin floss nicht direkt in die braunen Flaschen, sondern wurde als Dünger auf die Gerstefelder geschüttet. Man schmecke gar nicht, dass das Bier aus Urin sei, schrieb ein erster Tester.

Wer nun meint, das sei trotzdem alles eklig, vergisst, dass Eigenurin lange vor Smoothies und Knochensuppe das Trendgetränk schlechthin war. Carmen Thomas, ehemalige ZDF-Moderatorin des "Aktuellen Sportstudios", schrieb vor einigen Jahren den Bestseller "Ein ganz besonderer Saft - Urin", der sich weit mehr als eine Million Mal verkaufte. Der menschliche Harn, heißt es darin, könne nicht nur heilen, sondern auch Handys aufladen. Chinesische Forscher züchten angeblich gar Zähne aus Urin.

Es ist darum ein bisschen schade, dass die Macher des Oben-Festivals nicht auf die Idee mit dem Pisner-Bier gekommen sind. Es findet auf der Knallhütte, der Hütt-Brauerei in Baunatal statt. Einen besseren Ort gibt es nicht. Und soweit wir das beurteilen können, urinierten die Besucher bei der Premiere im vorigen Sommer ebenfalls eifrig. Damals gab es immerhin ein fruchtig schmeckendes Festival-Bier, das eigens für das Ereignis gebraut wurde. Bei der zweiten Auflage wird indes ganz normales Hütt-Bier ausgeschenkt, was Gott sei Dank keineswegs nach Pipi schmeckt, wie Kenner wissen.

Die Hoffnungen der Eigenurin- und Musik-Fans ruhen daher auf dem Musikschutzgebiet-Festival Anfang September bei Homberg. Dort tritt das Duo Schnipo Schranke auf, dessen Hit "Pisse" heißt. Eigentlich geht es in dem Lied aber ums Glücklichsein. Dänen werden das verstehen.

Schnipo Schranke - Pisse (OFFIZIELLES MUSIKVIDEO) from Daniela Reis on Vimeo.

Mehr zum Thema

Autor

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren Täglich gibt es auf Sieben besondere Geschichten aus der Region und der Welt: Exklusive Porträts, Interviews, Texte, Bilder und Videos, aber auch Gastbeiträge angesagter Blogger und Kolumnen unserer Redakteure.

Sieben ist mehr für dich. Verpasse deshalb kein Thema mehr und abonniere den Sieben-Newsletter. Hier abonnieren: HNA Sieben per Mail, einmal die Woche.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.