+
Perfekt für den Sommer - und zum Mitnehmen: Die Aprikosentaschen unserer Bloggerin Nordhessin.

Praktisch zum Mitnehmen

Back-Tipp der Nordhessin: Rezept für leckere Aprikosentaschen

Der Sommer ist da - und es ist die perfekte Zeit zum Draußen-Sein und fürs Picknick. Unsere Bloggerin Ivonne, die Nordhessin, hat deshalb leckere Aprikosentaschen für euch, die man super mitnehmen kann.

Liebe Sieben-Leser, der Sommer lässt sich derzeit blicken, juhu! Mich würde ja brennend interessieren, was so eure liebste Freizeitbeschäftigung im Sommer ist. Geht ihr gern schwimmen? Trefft ihr euch gern mit Freunden im Park? Egal was ihr gerne unternehmt, Kleinigkeiten zum Essen dabei haben, gehört eigentlich zu allem dazu. 

Weitere Artikel zum Juni-Thema "Raus geht's" findet ihr hier.

Genau so eine Kleinigkeit, perfekt für das nächste Picknick, habe ich heute für euch. Sie sehen ein bisschen aus wie Ravioli, oder Maultaschen, sind wunderbar mürbe, fruchtig und süß: Aprikosentaschen. Wie bei vielen meiner Rezepte, habt ihr natürlich auch hier wieder die Möglichkeit die Aprikosenmarmelade gegen jede andere Sorte zu tauschen. Solltet ihr in eurer Umgebung Menschen haben, die Ei nicht vertragen, dann sind diese kleinen Mürbeteigtaschen perfekt für euch, denn in den Teig kommt genau das nicht rein. 

Ihr braucht:

  • Ein Backblech
  • Backpapier
  • einen runden Ausstechen (oder Glas) mit 8-10 cm Durchmesser
  • Für den Teig:
  • 300g Mehl
  • 3 EL Zucker
  • 300g weiche Butter
  • 5 EL Sahne (Milch geht auch)

 

Für die Füllung:

  • Aprikosenmarmelade (ich hatte die ohne Stückchen und Kerne)

Für die Glasur:

  • ca. 6 EL Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Aprikosenmarmelade

Und so funktioniert's:

Schritt 1:

Stellt euren Ofen auf 200 Grad und lasst ihn vorheizen. Lasst jetzt die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Gebt dann die Sahne hinzu und am Ende löffelweise das Mehl. Knetet alles zu einem glatten Teig und wickelt den dann in Frischhaltefolie. Nun lasst ihr den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank ausruhen.

Schritt 2:

Nehmt euch den Teig und rollt ihn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 3 Millimeter dick aus. Anschließend stecht jetzt die Kreise aus.

Schritt 3:

Nun gebt ihr mit einem Teelöffel auf jeden Kreis etwas Aprikosenmarmelade und faltet dann das Ganze zur Hälfte über. Jetzt drückt ihr noch mit einer Gabel die Ränder vorsichtig fest und legt die Taschen auf euer mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Schritt 4:

Backt die Aprikosentaschen nun ca. 8-10 Minuten, bis sie leicht Farbe bekommen. Lasst sie anschließend abkühlen.

Schritt 5:

Mischt aus dem Puderzucker, Zitronensaft und der Marmelade einen Zuckerguss. Diesen könnt ihr nun auf den Aprikosentaschen verteilen.

Lasst es euch schmecken!

Weitere Rezepte der Nordhessin findet ihr hier.

Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren Täglich gibt es auf Sieben besondere Geschichten aus der Region und der Welt: Exklusive Porträts, Interviews, Texte, Bilder und Videos, aber auch Gastbeiträge angesagter Blogger und Kolumnen unserer Redakteure.

Sieben ist mehr für dich. Verpasse deshalb kein Thema mehr und abonniere den Sieben-Newsletter. Hier abonnieren: HNA Sieben per Mail, zweimal pro Monat.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.