+
Willi Baumann hat die Hände voll: Seine gelben usbekischen Tomaten wiegen mehr als ein halbes Kilo.

Mit Rezept: Usbekischer Tomatensalat

Prachtgemüse: Kasseler züchtet usbekische Monstertomate mit 605 Gramm

Dieses Gemüse wiegt mehr als eine Packung Zucker und passt gerade so in eine Hand. Willi Baumann hat eine Tomate gezüchtet, die über 600 Gramm auf die Waage bringt. Sie allein reicht bereits fast für einen usbekischen Tomatensalat. Ein Rezept dafür gibt es als Zugabe zu diesem Artikel.

Der 73-jährige Hobbygärtner aus Bettenhausen pflanzt seit über 40 Jahren in seinem Garten über zehn verschiedenen Gemüsesorten an, darunter auch Tomaten. Aber nicht nur deutsche und polnische Tomatenarten lassen sich bei Baumann im Garten finden, sondern jetzt auch welche aus Usbekistan.

Nicht nur wegen ihrer Herkunft ist die usbekische Tomate etwas Besonderes, sondern auch wegen ihrer Größe, denn die gelbe Tomate bringt 605 Gramm auf die Waage.

Ein Freund von Baumann, der die Leidenschaft des eigenen Gemüseanbaus mit ihm teilt, hatte ihm den Tomatensamen aus seinem Urlaub in Usbekistan mitgebracht. So macht es Baumann auch, wenn er im Urlaub ist und Gemüsesorten entdeckt, die ihm schmecken. Dann nimmt er die Samen aus dem Gemüse und trocknet sie, um diese dann zu Hause in seinem Garten anzupflanzen.

„Der Vorteil vom heimischen Gemüseanbau ist, dass das Gemüse nicht gespritzt ist“, sagt Willi Baumann.

Die Tomaten aus seinem Garten sind nicht wässrig und bestehen hauptsächlich aus zartem geschmackvollen Fruchtfleisch. „Unsere Tomaten“, sagt Willi Baumann, „schmecken auch nach Tomaten.“ Vom Geschmack unterscheidet sich die gelbe usbekische Tomate kaum von ihren anderen Artgenossen in Baumanns Garten.

Dass die gelben Tomaten so prächtig wachsen konnten, liegt zum einen daran, dass Willi Baumann die Tomaten so angepflanzt hat, dass sie den ganzen Tag in der Sonne stehen. Zum anderen habe er im Garten guten schwarzen Mutterboden. Als Wunderdünger dient dem Hobbygärtner ein selbstgemachtes Gemisch aus Wasser und Brennesseljauche. Das macht den Boden nach seinen Erfahrungen selbst bei Dauerregen resistent gegen Pilze und Schimmel.

Rezept: Usbekischer Tomatensalat

Für alle, die jetzt auf den Geschmack gekommen sind, haben wir hier ein Rezept aus dem osteuropäischen Usbekistan für einen Tomatensalat. Der traditionelle Tomatensalat wird doer „Atschik“ genannt. Der Salat wird oft zum Reisgericht Pilaw serviert.

Zutaten: Für eine Portion für vier Personen benötigt man

  • 1 Kilo Tomaten 
  • 500 Gramm süße Zwiebeln 
  • 250 Gramm Paprika 
  • 1 TL Salz 
  • 1 TL schwarzen Pfeffer 
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Zubereitung: Die Tomaten in große Stücke, die Paprika in Ringe und die Zwiebeln in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Zutaten mit Sonnenblumenöl in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Um alles zu vermengen, benötigt man nach traditionellem usbekischen Rezept nur die eigenen Hände.

Von Ann-Cathrin Bernhardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren Täglich gibt es auf Sieben besondere Geschichten aus der Region und der Welt: Exklusive Porträts, Interviews, Texte, Bilder und Videos, aber auch Gastbeiträge angesagter Blogger und Kolumnen unserer Redakteure.

Sieben ist mehr für dich. Verpasse deshalb kein Thema mehr und abonniere den Sieben-Newsletter. Hier abonnieren: HNA Sieben per Mail, zweimal pro Monat.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.