Wer hier tanzt, kann kein schlechter Mensch sein: Ein Abend beim "125 Minuten Rave" im Kasseler Techno-Club Unten

Wer hier tanzt, kann kein schlechter Mensch sein: Ein Abend beim "125 Minuten Rave" im Kasseler Techno-Club Unten

Unser Autor mag keine langen Techno-Nächte, weil er lieber früh aufsteht. Nun war er an einem Dienstagabend auf dem Feierabend-Rave im Kasseler Club Unten, dem Quickie unter den Musik-Partys.
Wer hier tanzt, kann kein schlechter Mensch sein: Ein Abend beim "125 Minuten Rave" im Kasseler Techno-Club Unten
Die Beste ihres Jahrgangs: So setzt eine Fotografin aus Landwehrhagen Babys in Szene

Die Beste ihres Jahrgangs: So setzt eine Fotografin aus Landwehrhagen Babys in Szene

Johanna Kroh aus Landwehrhagen ist die beste Fotografenmeisterin ihres Jahrgangs. Wir haben ihr bei der Arbeit über die Schulter geschaut.
Die Beste ihres Jahrgangs: So setzt eine Fotografin aus Landwehrhagen Babys in Szene

Rettungsaktion auf dem größten Grab der Welt: Kasselerin zog Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Die Kasseler Studentin Anna Czubayko hielt es nicht mehr aus, dem großen Sterben zuzusehen. Mit der Organisation Sea-Eye rettete sie mehr als 100 Flüchtlingen im Mittelmeer das Leben. Für die Tragödie macht sie auch die deutsche Politik verantwortlich.
Rettungsaktion auf dem größten Grab der Welt: Kasselerin zog Hunderte Flüchtlinge aus dem Mittelmeer
Seit 60 Jahren lebt Liselotte Bräutigam in der Wilhelmshöher Allee

Seit 60 Jahren lebt Liselotte Bräutigam in der Wilhelmshöher Allee

Liselotte Bräutigam blickt vom Balkon auf die vorbeifahrenden Autos und schüttelt den Kopf, als könne sie es selbst kaum glauben. „Als wir hier eingezogen sind, waren die Bäume noch ganz klein, und auf der Wilhelmshöher Allee, da lag noch Kopfsteinpflaster“, erzählt sie.
Seit 60 Jahren lebt Liselotte Bräutigam in der Wilhelmshöher Allee

So bringt man auch als Hobbyfotograf einen Kalender in den Handel

Der Kasseler Jörg Conrad fotografiert erst seit drei Jahren. Trotzdem hat er bereits seinen zweiten Kalender mit besonderen "Kassel-Momenten" veröffentlicht. "Die Natur schafft schöne Bilder" sagt der 42-Jährige. Uns verrät er, wie er ihnen den letzten Schliff gibt.
So bringt man auch als Hobbyfotograf einen Kalender in den Handel
Ein Job mit viel Herz: So sieht der Alltag eines ambulanten Pflegedienstes aus

Ein Job mit viel Herz: So sieht der Alltag eines ambulanten Pflegedienstes aus

Im Kreis Kassel feiert der ambulante Pflegedienst Ochs in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Wir wollten erfahren, wie der Alltag in der Pflege aussieht und haben Pflegerin Natalia Schnarr einen Vormittag begleitet. 
Ein Job mit viel Herz: So sieht der Alltag eines ambulanten Pflegedienstes aus

Auf dem Land kann es so cool sein wie in Berlin: Dieses Video räumt mit Vorurteilen auf

Wer an Landwirtschaft denkt, hat oft einen Bauern mit Bierbauch und Mistgabel vor Augen. Junge Leute aus dem Wolfhager Land wollen mit diesen Vorurteilen aufräumen. Ihr Video zeigt ein anderes Landleben.
Auf dem Land kann es so cool sein wie in Berlin: Dieses Video räumt mit Vorurteilen auf
Beim Kochklub „Schmeckefüchse“ aus Fuldabrück stehen nur Männer am Herd

Beim Kochklub „Schmeckefüchse“ aus Fuldabrück stehen nur Männer am Herd

Wenn es brutzelt, viel Fleisch im Spiel ist und zehn Männer die gleichen Schürzen tragen, dann sind wieder die Schmeckefüchse am Werk.
Beim Kochklub „Schmeckefüchse“ aus Fuldabrück stehen nur Männer am Herd
Donauschwaben und Paprikasiedlung - über Calden und seine ungarische Partnergemeinde

Donauschwaben und Paprikasiedlung - über Calden und seine ungarische Partnergemeinde

Seit 25 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen dem ungarischen Ráckeve und dem nordhessischen Calden. Einer der Gründe: Auch in Calden fanden viele Donauschwaben nach dem Krieg eine neue Heimat. Ein Wohngebiet Caldens hieß im Volksmund „Paprikasiedlung.“ Wir stellen Ráckeve vor.
Donauschwaben und Paprikasiedlung - über Calden und seine ungarische Partnergemeinde

Karpfen zu Weihnachten? Das Schwein des Wassers hat Hochsaison

Fischwirt Tobias Dworak aus Wülmersen züchtet Karpfen in mehreren Teichanlagen in der Region und sogar im Harz. Drei Tonnen Karpfen fischt er pro Saison aus seinen Gewässern. Am stärksten gefragt ist der Fisch in Nordhessen zu Weihnachten.
Karpfen zu Weihnachten? Das Schwein des Wassers hat Hochsaison
Er malte Kassels Kinoplakate: Neuer Bildband erinnert an Heinz Jäger

Er malte Kassels Kinoplakate: Neuer Bildband erinnert an Heinz Jäger

Heinz Jäger (1912 bis 1987) ließ Filmlegenden lebendig werden: In Handarbeit fertigte er Plakate für Kinofilme an, die in Kassel gezeigt wurden. 
Er malte Kassels Kinoplakate: Neuer Bildband erinnert an Heinz Jäger
"Nicht, um zu weinen": Warum diese Frau jeden Tag das Grab ihrer Mutter besucht

"Nicht, um zu weinen": Warum diese Frau jeden Tag das Grab ihrer Mutter besucht

Für Ingrid von Bischoffshausen ist der Totensonntag kein besonderer Tag. Die Frau, die mit ihrem Mann in der Kasseler Südstadt lebt, geht nämlich so gut wie jeden Tag auf den Hauptfriedhof.
"Nicht, um zu weinen": Warum diese Frau jeden Tag das Grab ihrer Mutter besucht
Als sich Kassel wieder schick machte: Ein Blick zurück in die 1950er-Jahre

Als sich Kassel wieder schick machte: Ein Blick zurück in die 1950er-Jahre

In den 50er-Jahren blühte das Unterhaltungsangebot der Stadt auf. Wir blicken zurück in ein Kassel, in dem Musik in der Luft lag und Heinz Urffs Quintett Tanzmusik fürs Bürgertum spielte.
Als sich Kassel wieder schick machte: Ein Blick zurück in die 1950er-Jahre
Infos im Kühlschrank: Die SOS-Dose soll Leben retten

Infos im Kühlschrank: Die SOS-Dose soll Leben retten

Inge Hahnfeld ist 83 Jahre alt und in ihrem Kühlschrank bewahrt sie einen roten Behälter auf: Die SOS-Rettungsdose. Dank ihr wissen Rettungskräfte sofort, was zu tun ist, sollte Hahnfeld etwas geschehen.
Infos im Kühlschrank: Die SOS-Dose soll Leben retten

Kasseler fuhren auf Motorrädern einmal bis in die Mongolei und wieder zurück

26.500 Kilometer haben sie zurückgelegt, 17 Länder durchquert und eine Temperaturspanne von -5 bis 45 Grad durchlebt: Gholan Hamraz und Sebastian Probandt aus Kassel sind in die Mongolei und wieder zurück gefahren – auf ihren Motorrädern.
Kasseler fuhren auf Motorrädern einmal bis in die Mongolei und wieder zurück
Leserfrage: Welche Erinnerungen habt ihr an den Glowesabend?

Leserfrage: Welche Erinnerungen habt ihr an den Glowesabend?

Am 6. Dezember ist wieder Glowesabend. Wir wollen den alten Brauch hochhalten und von euch wissen: Wie habt ihr euch früher verkleidet? Welche Sprüche habt ihr aufgesagt? Eure Erinnerungen veröffentlichen wir auf HNA Sieben.
Leserfrage: Welche Erinnerungen habt ihr an den Glowesabend?

"Mein rechter, rechter Platz ist frei" - Handy-App macht Treffen im echten Leben einfacher

Wer wegen des Jobs in eine neue Stadt zieht und dort noch niemanden kennt, für den kann es in der Anfangszeit schnell einsam werden.  Eine App will Abhilfe schaffen - und das ab sofort auch in Kassel.
"Mein rechter, rechter Platz ist frei" - Handy-App macht Treffen im echten Leben einfacher

Bilder & Videos

Schönes Kassel - Bilder von Jörg Conrad

Schönes Kassel - Bilder von Jörg Conrad

 

Testfahrt: Eindrücke vom neuen Rhein-Ruhr-Express, der Kassel mit Düsseldorf verbindet
Testfahrt: Eindrücke vom neuen Rhein-Ruhr-Express, der Kassel mit Düsseldorf verbindet
Der Renthof - Kassels ältestes Gebäude vor und nach der Sanierung
Der Renthof - Kassels ältestes Gebäude vor und nach der Sanierung
Zu Besuch am Filmset unter der Erde
Zu Besuch am Filmset unter der Erde