1 von 13
Das erste iPhone: Für das Jahr 2007 waren der große Touchscreen ganz ohne Tastatur und die Bedienung per Finger ein radikales Konzept, das die Smartphone-Revolution entscheidend anschob...
2 von 13
...Dabei verzichtete Apple bei der ersten Version sogar auf den schnellen UMTS-Datenfunk.
3 von 13
iPhone 3G: Ein iPhone 2 gab es nie - stattdessen kam im Sommer 2008 das iPhone 3G, was auf die Unterstützung des 3G-Standards UMTS hinwies. Das Aluminium-Gehäuse wurde durch eine Plastik-Schale ersetzt. Mit dem App Store öffnete Apple die Plattform für Programme verschiedener Entwickler.
4 von 13
iPhone 3GS: Mit dem Modell des Jahres 2009 führte Apple sein "Tick-Tock"-Prinzip ein, bei dem die iPhones alle zwei Jahre radikal erneuert werden und es zwischendurch ein "S"-Modell im unveränderten Design, aber mit aufgerüstetem Innenleben gibt. Das 3GS bekam eine bessere Kamera und einen schnelleren Chip.
5 von 13
Hier auf dem Bild ist Vergleich: iPhone 3GS (rechts) und das Vorgängermodell. Große Unterschiede sind auf dem ersten Blick nicht zu erkennen.
6 von 13
iPhone 4: Das letzte Modell, das Gründer Steve Jobs noch selbst vorstellte. Das kantige Design des iPhone 4 mit einer gläsernen Rückwand war 2010 aufsehenerregend, zugleich häuften sich zunächst Berichte über Empfangsprobleme mit der Antenne am Außenrand.
7 von 13
iPhone 4S: Apple ließ sich 15 Monate Zeit bis Oktober 2011 mit einer Aktualisierung. Zu den Neuerungen gehörte neben technischen Verbesserungen die Sprachassistentin Siri.
8 von 13
iPhone 5: Während die Smartphones der Wettbewerber immer größer wurden, erweiterte Apple 2012 zunächst vorsichtig die Bildschirm-Diagonale von 3,5 auf 4 Zoll. Zugleich wurde das Gerät deutlich dünner gemacht und bekam wieder eine Aluminium-Hülle.
9 von 13
Zusätzlich wurden Varianten mit verschiedenen Speicherkapazitäten angeboten.
10 von 13
iPhone5S: Die wichtigste Neuerung im Herbst 2013 war der Fingerabdruck-Sensor zum Entsperren der Telefone. Zudem entwickelte Apple unter anderem die Kamera weiter.

10 Modelle: So hat sich das iPhone seit 2007 entwickelt

Kassel. Seit zehn Jahren präsentiert Apple jedes Jahr ein neues Modell des Smartphones. Zehn Versionen gibt es bereits. Das Apple-Design hat sich aber nicht verändert, doch wurde das Telefon dünner, größer und leistungsstärker. Eine Übersicht über die Modelle.

Mehr zum Thema

Hinweise zum Kommentieren:
Die Redaktion behält sich vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Mehr zur Netiquette.

Weitere Artikel aus dem Ressort

And the Oscar goes to: Was uns bei der Preisverleihung erwartet

Die Stars sind im Oscar-Endspurt. Doch: Wer sind die Favoriten für einen der heiß begehrten Preise und wie stehen die deutschen Chancen? Außerdem kannst du in unserem Quiz testen, welchen der nominierten „Besten Filme“ du dir auf jeden Fall ansehen solltest.
And the Oscar goes to: Was uns bei der Preisverleihung erwartet
Bezahlt für nichts und wieder nichts: So tappt ihr nicht in die Fake-App-Falle

Bezahlt für nichts und wieder nichts: So tappt ihr nicht in die Fake-App-Falle

Längst nicht alle Apps halten, was sie versprechen. Neben den richtigen Anwendungen gibt es auch Imitate, die noch dazu echtes Geld kosten. Woran man eine Fake-App erkennt und was man tun kann, um sein Geld zurückzubekommen. 
Bezahlt für nichts und wieder nichts: So tappt ihr nicht in die Fake-App-Falle

Zwei Welten, zwei Flügel: Der Klavierspieler aus Jarmuk spielt in Kassel

Die Bilder von Aeham Ahmad am Klavier inmitten von Trümmern in der syrischen Hauptstadt gingen um die Welt. Nun kommt der Klavierspieler aus Jarmuk nach Kassel, um gemeinsam mit dem Jazzmusiker Edgar Knecht für den Frieden zu spielen.
Zwei Welten, zwei Flügel: Der Klavierspieler aus Jarmuk spielt in Kassel